Weiterbildungen

Veranstaltungen und Weiterbildungen 

Weiterbildung

Im Rahmen der Maurerfachlehrervereinigung planen wir in der Regel Mitte März eine zweitägige Weiterbildung der Maurerfachlehrer der gesamten Schweiz. Wir dürfen diese zusammen mit dem Schweizerischen Baumeisterverband organisieren, welcher uns massgeblich bei der Administration, Übersetzungen und Validität der Weiterbildung unterstützt. Durch die Kooperation mit dem Schweizerischen Baumeisterverbandes wird diese Weiterbildung bei den Berufsfachschulen anerkannt. In einer Bestätigung des Schweizerischen Baumeisterverbandes und der Maurerfachlehrervereinigung werden die Weiterbildungsleistungen den Teilnehmern bestätigt.

 Der Schweizerischer Baumeisterverband hat erkannt, dass der Austausch zwischen den Baufachlehrer ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung in der beruflichen Grundbildung ist. Dies im Besonderen da im Rahmen des Masterplanes 2030 diverse Anpassungen bei den beruflichen Grundbildungen im Bauhauptgewerbe angedacht und erwartet sind. So hat der Schwezerische Baumeisterverband dem MFLV/AMPM/AFPM den Auftrag gegeben, eine jährliche Weiterbildung für alle Maurerfachlehrer aller Sprachregionen zu organisieren und durchzuführen. Wir freuen uns über diese Zusammenarbeit.

Dies umfasst:

  • interessante Bautechniken zu besichtigen
  • regionale Bauspezialitäten zu erkunden
  • methodisch-didaktische Änderungen zu erfassen
  • Änderungen bei Ausbildungsgrundlagen zu kommunizieren
  • Gemeinsame Strategien und Weiterentwicklungen der Maurerfachlehrervereinigung festzulegen

Neben den fachlichen Aspekten sind wir stehts bemüht, den sozialen und kulturellen Aspekt nicht zu kurz kommen zu lassen.

Dieser Aspekt wird während den beiden Weiterbildungstagen durch

  • kulturelle Einschübe
  • interessante, regionale und nicht bauspezifischen Besichtigungen
  • gemeinsame Verpflegungen
  • Raum und Zeit für bilateralen Austausch

erreicht.

    Wir erachten es als eine der grossen Stärken im Rahmen der Maurerfachlehrervereinigung, dass der Austausch der Lehrpersonen ausserhalb der eigenen Schule, des eigenen Kantons, der eigenen Region und auch der eigenen Sprachregion ermöglicht wird

    Weiterbildung 2022

    Die Weiterbildung 2022 ist bereits wieder am Anlaufen und die Planung schreitet mit den schwierigen Voraussetzungen der Corona dennoch voran. Wir planen eine Corona kompatible Weiterbildung, bei welcher die zum Zeitpunkt der Durchführung geltenden Schutzmassnahmen auch eingehalten werden können. Wir hoffen und sind zuversichtlich, dass die Massnahmen bis zur Durchführung etwas gelockert werden, so dass wir auch den Austausch zwischen den Lehrpersonen fördern können. Wir werden die zum Durchführungszeitpunkt geltenden Massnahmen zu Eurer Gesundheit umsetzen. Momentan ist geplant, dass die

    Weiterbildung 2022 MFLV / AMPM / AMFP am 10. und 11. März 2022 in der Region Visp (VS) stattfinden werden wird. Als Bildungspartner konnten wir den Schweizerischen Baumeisterverband gewinnen, in dessen Auftrag wir diese Weiterbildung der Baufachlehrer durchführen dürfen.

     Weiterbildung 2022 MFLV / AMPM / ADPM am 10. und 11. März 2022 in der Region Visp (VS) stattfinden werden wird.

    Micha Macchi ist gemeinsam mit unserem Vorstandsmitglies aus dem Wallis, Kilian Lötscher, an der Planung einer wiederum interessanten Weiterbildung mit den Schwerpunkten

    • Besichtigung interessanter Baustellen
    • Austausch und Informationen zum Masterplan 2030
    • Input Handlungskompetenz im Unterricht
    • Austausch zwischen den Teilnehmern
    • Gesellschaftlich und Kulturelles

    Sobald sich das Programm der Weiterbildung konkretisiert, werden die entsprechenden Informationen hier aktualisiert werden.

    Die Rahmenbedingungen infolge Covid-19 zum Zeitpunkt der Durchführung der Weiterbildung gelten werden. Wir werden dementsprechend das Programm oder die Weiterbildung anpassen müssen. Momentan scheint dies nicht der Fall.

    Kursleitung Micha Macchi

    BBZB
    Bildungszentrum Bau & Gewerbe
    6003 Luzern

    079 401 25 13
    micha.macchi@edulu.ch

    Anmeldungen bis am 1. März 2022 an micha.macchi@edulu.ch

    Übernachtung:  Jeder Kursteilnehmer bucht seine Übernachtung selbst.

    • Hotel Elite Visp
    • Hotel Visperhof Visp

    Kurskosten

    Ein Kurstag kostet CHF 150.–
    Zwei Kurstage kosten CHF 300.–

    Bitte gib bei der Anmeldung an, ob du den Kurs einen oder zwei Tage besuchen wirst.

    Unterlagen

    Für den Kurs braucht es keine besonderen Unterlagen.

    Für den digitalen Austausch ist ein Notebook sehr empfehlenswert.

    Notizmaterial usw.

    Donnerstag, 10. März 2022

    10.00 - 10.30 Uhr
    Eintreffen und Begrüssung
    10.30 - 11.30 Uhr
    Kultureller Einstieg in die Region / Einchecken im Hotel / Kaffee und Austausch
    11.30 – 13.00 Uhr
    Mittagessen
    13.00 – 17.00 Uhr
    Baustellenbesuch
    17.00 - 18.30 Uhr
    Kulturelles Rahmenprogramm
    ab 19.30 Uhr
    Nachtessen
    10.00 - 10.30 Uhr
    Visp (VS)
    10.30 - 11.30 Uhr
    Visperhof / Hotel Elite Visp
    11.30 – 13.00 Uhr
    13.00 – 17.00 Uhr
    17.00 - 18.30 Uhr
    ab 19.30 Uhr

    Freitag, 11. März 2022

    08.00
    Treffpunkt in der Berufsschule Visp
    8.30 – 10.00 Uhr
    Etwas Kulturelles oder Bautechnisches in der Region
    10.30 – 12.00 Uhr
    Input - Referat: Handlungskompetenzorientierung
    12.00 – 13.00 Uhr
    Mittagessen
    13.00 – 14.00 Uhr
    Input - Referat: Handlungskompetenzorientierung
    14.00 – 14.30 Uhr
    Pause
    14.30 – 16.45 Uhr
    Masterplan 2030
    16.45 – 17.30 Uhr
    Apéro
    17.30 – 19.00 Uhr
    Jahreshauptversammlung MFLV / AMFP / AMPM
    19.00 – 19.30 Uhr
    Verschiebung ins Restaurant
    ab 19.30 Uhr
    Nachtessen
    08.00
    Berufsschule Visp
    8.30 – 10.00 Uhr
    10.30 – 12.00 Uhr
    Dr. Martin Holder, EHB
    12.00 – 13.00 Uhr
    13.00 – 14.00 Uhr
    Dr. Martin Holder, EHB
    14.00 – 14.30 Uhr
    14.30 – 16.45 Uhr
    Marc A. Hunziker SBV
    16.45 – 17.30 Uhr
    17.30 – 19.00 Uhr
    19.00 – 19.30 Uhr
    ab 19.30 Uhr

    Weiterbildung 2021

     

    Die Weiterbildung  2021 musste infolge der Covid Situation verschoben werden und konnte dann aber am 9. und 10. September 2021 in der Region Winterthur (ZH) durchgeführt werden. Micha Macchi und Michi Scherer haben es verstanden ein interessantes breites und hoch aktuelle Programm zusammen zustellen, welche von zahlreichen Fachlehrern besucht worden ist. Das Programm hatte eine gute und gelungene Durchmischung von Besichtigungen und Theorieteilen, wie auch von bespezifischen und baufremden Inhalten.

     

    Es ist an dieser Stellen Micha Macchi und Miche Scherer bestens verdankt, dass diese beiden die Weiterbildung 2021 trotz der verschiebung zu einem Erfolg gemacht haben.

    Donnerstag, 09. September 2021

    09.00 - 09.30 Uhr
    Eintreffen und Begrüssung
    09.30 - 11.30 Uhr
    Umbau handlungskompetenzorientierter Unterricht, verfassen von Lehrmitteln und schulübergreifende Kooperation von Lehrpersonen anhand des Beispiels der Carrosseriespengler
    12.00 – 13.00 Uhr
    Mittagessen in der Mensa in Winterthur
    13.30 – 14.00 Uhr
    Transfer nach Pfungen
    14.00 - 16.30 Uhr
    Keller / Mit System am Bau Fassadenkonstruktion / Digitalisierung
    16.30 – 17.00 Uhr
    Transfer nach Winterthur
    17.00 – 18.30 Uhr
    Besichtigung Seilerei Kissling
    18.30 - 19.00 Uhr
    Bezug Hotel
    ab 19.30 Uhr
    Nachtessen
    09.00 - 09.30 Uhr
    Treffpunkt: Cafeteria Winterthur
    09.30 - 11.30 Uhr
    Marcel Brutsche Fachlehrer BWZofingen
    12.00 – 13.00 Uhr
    13.30 – 14.00 Uhr
    14.00 - 16.30 Uhr
    Keller AG Ziegeleien, Ziegeleistrasse 7, 8422 Pfungen
    16.30 – 17.00 Uhr
    17.00 – 18.30 Uhr
    Seilerei Kissling, Breitestrasse 18, 8400 Winterthur
    18.30 - 19.00 Uhr
    ab 19.30 Uhr

    Freitag, 10. September 2021

    08.00 – 10.00 Uhr
    Besichtigung einer Baustelle in Winterthur
    10.30 – 11.45 Uhr
    Blended Learning / Digitalisierung im Mittagessen in der Mensa in Winterthur
    12.00 – 13.15 Uhr
    Mittagessen
    13.15 – 14.30 Uhr
    Blended Learning / Digitalisierung im Unterricht
    14.30 – 15.00 Uhr
    Pause und Austausch
    15.00 – 16.30 Uhr
    Masterplan 2030
    16.30 – 17.00 Uhr
    Verschieben nach Kempttahl
    17.00 – 18.00 Uhr
    Führung «The Valley»
    18.00 – 19.00 Uhr
    «Racing Unleashed»
    Ab 19.30 Uhr
    Nachtessen
    08.00 – 10.00 Uhr
    Treffpunkt: Cafeteria BBW Winterthur
    10.30 – 11.45 Uhr
    Mathias Hasler, ABU Fachkundelehrpersonen, MBA E-Learning, EHB
    12.00 – 13.15 Uhr
    13.15 – 14.30 Uhr
    Mathias Hasler, ABU Fachkundelehrpersonen, MBA E-Learning, EHB
    14.30 – 15.00 Uhr
    15.00 – 16.30 Uhr
    Dani Obrist, Gruppe berufliche Grundbildung, Gruppe Berufsfachschulen
    16.30 – 17.00 Uhr
    17.00 – 18.00 Uhr
    Kemptpark 3 Kempttahl
    18.00 – 19.00 Uhr
    Kemptpark 3 Kempttahl
    Ab 19.30 Uhr

    Weiterbildung 2020

    Die Weiterbildung 2020 hat unter der drohenden anrollenden Pandemie infolge des Covid 19 Virus am 12. und am 13. März 2020 in der Region Sarnen stattgefunden. Unter der massgeblichen Leitung von Micha Macchi, Vorstand und Weiterbildungsverantwortlicher der MFLV, und Maurus Hess, Fachkundelehrperson in Sarnen (OW), konnte eine interessante und intensive Weiterbildung zusammengestellt werden. Die Weiterbildung hatte den folgenden Ablauf

    Donnerstag, 12. März 2020

    09.00 Uhr
    Eintreffen und Begrüssung
    09.30 -12.00 Uhr
    Besichtigung Steinbruch Guber
    12.00 – 13.00 Uhr
    Mittagessen
    13.15 – 15.30 Uhr
    Besichtigung Militärflugplatz
    15.45 – 17.30 Uhr
    Besichtigung Pilatusbahnen
    18.00 – 19.00
    Hotel beziehen
    19.00 – 21.00 Uhr
    Nachtessen
    09.00 Uhr
    Sylvies Bistro, Bahnhof Alpnachstad
    09.30 -12.00 Uhr
    Steinbruch Guber, Alpnach
    12.00 – 13.00 Uhr
    Restaurant Schlüssel, Alpnach
    13.15 – 15.30 Uhr
    Flugplatz, Alpnach
    15.45 – 17.30 Uhr
    Pilatusbahnen, Alpnachstad
    18.00 – 19.00
    Hotel: Krone, Metzgern, Peterhof
    19.00 – 21.00 Uhr
    Restaurant Pappalappa, Sarnen

    Freitag, 13. März 2020

    08.30 – 09.00 Uhr
    Eintreffen / Begrüssung
    09.45 – 12.00 Uhr
    Besuch Gasser Felstechnik AG
    12.00 – 13.00 Uhr
    Mittagessen
    13.00 – 13.30 Uhr
    Verschieben
    13.30 – 14.30 Uhr
    Webauftritt und Cloud MFLV
    14.30 – 16.15 Uhr
    Masterplan – Vorstellung, Stand der Dinge, Aufgaben, Podiumsgespräch
    16.30 – 17.00 Uhr
    Eintreffen zur Versammlung
    17.00 – 19.00 Uhr
    JHV mit anschliessendem Apéro
    19.00 – 22.00 Uhr
    Nachtessen
    08.30 – 09.00 Uhr
    Parkplatz BWZ Obwalden
    09.45 – 12.00 Uhr
    Werkhof GFAG, Lungern
    12.00 – 13.00 Uhr
    Cantina Caverna, Lungern
    13.00 – 13.30 Uhr
    13.30 – 14.30 Uhr
    Aula BWZ Obwalden
    14.30 – 16.15 Uhr
    Aula BWZ Obwalden
    16.30 – 17.00 Uhr
    Aula BWZ Obwalden
    17.00 – 19.00 Uhr
    Aula BWZ Obwalden
    19.00 – 22.00 Uhr
    Restaurant Krone, Sarnen

    In einem regen Austausch haben die Fachkundelehrerpersonen von der Weiterbildung profitieren in allen Belangen profitieren können. Parallel zur Jahreshauptversammlung wurde durch den Bundesrat informiert, dass am folgenden Montag die Berufsfachschulen, wie auch grosse Teile der Wirtschaft und des sozialen Lebens in einen Lockdown gehen müssen. Dieser wurde rund 10 Schulwochen lang eingehalten.